Verteidigung: 165. Kurs im Humanitären Völkerrecht abgeschlossen

Aussicht

Vom Einsatzkommando des Joint Forces Summit und der Nationalen Kommission zur Verbreitung der DIU . organisierter Verteidigungslehrgang

Es fand vom 8. bis 12. November um Operationelles Kommando des Inter-force Summit (COVI) den 165. Lehrgang für humanitäres Völkerrecht für die Ausbildung internationaler Operatoren gemäß Art. 6 des XNUMX. Zusatzprotokolls zu den Genfer Abkommen.

Der Kurs, organisiert in Synergie zwischen den COVI und Nationale Kommission zur Verbreitung der DIU, sah die Teilnahme von 33 Offizieren, Unteroffizieren und Zivilpersonal aus den verschiedenen Verteidigungsabteilungen: aus dem COVI und den abhängigen Kommandos, aus dem Kabinett des Verteidigungsministers, aus dem Verteidigungsstab, aus dem Generalsekretariat der Verteidigung und von den entsprechenden Abteilungen, von der Militär-Poliklinik „Celio“, vom Aviation English Training Center und von Flughafenkommando.

Aufgeteilt in 36 Stunden didaktischer Aktivität, aufgeteilt in Vorlesungen und Gruppenübungen, wurde der Kurs geleitet von Gerardo di Ruocco, Oberst des Militärkorps des Italienischen Roten Kreuzes und Rechtsanwalt der Anwaltskammer Rom, zusammen mit Dr. Filomena Crafa, Stellvertretender Verwaltungsbeamter von COVI. Ebenfalls anwesend waren Universitätsprofessoren, Dozenten für Völkerrecht, Rechtsberater und hochqualifizierte Mitarbeiter des CRI.

Der Kommandant von COVI, Luftkommando General Silvano FRIGERIO, wollte er die Lehrer und Besucher treffen und richtete seinen persönlichen Gruß an sie. Während seiner Rede erinnerte der Kommandant an die Bedeutung der Ausbildung in den Streitkräften und betonte, wie wichtig es für das Militärpersonal ist, das humanitäre Völkerrecht und seine Anwendung in den heutigen komplexen Zusammenhängen zu kennen, die zunehmend durch Veränderungen auf der internationalen Bühne, die globale Pandemie, die Einführung und Nutzung neuer militärischer Technologien und wachsende Herausforderungen im Bereich Cyber ​​Defense.

Verteidigung: 165. Kurs im Humanitären Völkerrecht abgeschlossen