AIFA äußert sich zum SPIKEVAX-Impfstoff

Aussicht

Stellungnahme der technisch-wissenschaftlichen Kommission der AIFA zur Verabreichung einer Auffrischimpfung des Spikevax-Impfstoffs gegen COVID-19

Die Technisch-Wissenschaftliche Kommission der AIFA (CTS) hat am 28. Oktober 2021 ihre Stellungnahme zur Verabreichung einer Auffrischimpfung des Impfstoffs gegen COVID-19 Spikevax (Moderna) abgegeben. Das CTS nimmt die Entscheidung der EMA zur Kenntnis und legt fest, dass die Auffrischimpfung des Spikevax-Impfstoffs mindestens sechs Monate nach der zweiten Dosis bei Patienten ab 18 Jahren verfügbar ist. Die Kommission bekräftigt außerdem, dass diese Möglichkeit, wie bereits für die Auffrischungsdosis von Pfizer festgelegt, Personen, die bereits für den Comirnaty-Impfstoff (Pfizer) indiziert sind, vorrangig angeboten werden sollte.

Die Auffrischungsdosis des Spikevax-Impfstoffs wird auch in die Liste gemäß Gesetz 648/96 aufgenommen, um seine heterologe Anwendung zu ermöglichen.

AIFA äußert sich zum SPIKEVAX-Impfstoff

| NEWS ' |