Gefängnis. Kopf DAP in Richtung Ruhestand

Aussicht

Petralia: „Jetzt Priorität für meine Familie“. Cartabia: "intensive Zusammenarbeit"

Der Leiter der Abteilung der Strafvollzugsverwaltung, Bernardo Petralia, stellte beim CSM einen Antrag auf Versetzung in den Ruhestand und zog damit den Abschluss seiner Laufbahn in der Justiz um ein Jahr vor. „Es ist an der Zeit, den Bedürfnissen der Familie Priorität und Zeit zu widmen“, erklärt Petralia.

„Heute habe ich die Entscheidung meinen engsten Mitarbeitern bei der DAP vorweggenommen. Ich werde bald einen komplexen und zugleich spannenden Job verlassen, voller Fallstricke und Probleme, aber voller echter Menschlichkeit, der ich mich bisher mit ganzer Kraft zu widmen versucht habe und auch in diesen nicht entkommen werde Wochen.

Ich danke Ministerin Cartabia – fährt Petralia fort – für das Vertrauen, das sie mir im letzten Jahr der Zusammenarbeit erneuern wollte. Und ich richte meinen tiefsten Dank, aber auch meine starke Ermutigung an alle Mitarbeiter der Verwaltung, sowohl Zivilisten als auch der Strafvollzugspolizei, an die Abteilung wie in den Superintendenzen und in allen Gefängnissen sowie an die Gewerkschaften für die wertvolle Unterstützung und Hilfe, die sie mir bei dieser heiklen Aufgabe, die durch den Gesundheitsnotstand noch belastender wird, nie versäumt haben. Ich hoffe, ich habe zumindest teilweise dazu beigetragen, mit jedem von ihnen das Gleiche zu tun“.

„Ich danke Dino Petralia aufrichtig für die in den letzten Monaten stets gewährleistete Zusammenarbeit. Ich verstehe die persönlichen und familiären Bedürfnisse, die ihn zu dieser Entscheidung veranlasst haben, sehr gut“, kommentiert Justizministerin Marta Cartabia. „Es war ein sehr arbeitsreiches Jahr. Gemeinsam haben wir daran gearbeitet, den durch die Pandemie verschärften Notfällen zu begegnen und Antworten auf die immensen Bedürfnisse des Gefängnisses zu gewährleisten. Dino Petralia gilt mein herzlicher Dank und die besten Wünsche für diesen neuen Lebensabschnitt“.

Gefängnis. Kopf DAP in Richtung Ruhestand

| NEWS ' |